Die stufenlose Universal-Heizungsregelung:

Das Ghz Modul zum Stufenlosen Regeln von 12V Heizungen aller Art bis max. 180Watt (15 Ampere). Der Betrieb an höheren Spannungen bis 24V ist möglich, aber es ist ein spezielles Modul notwendig, das ich nur auf Anfrage anfertige.

Einfach am Drehregler die Temperatur eingestellt und fertig. Schon könnt Ihr bei Euren Heizmatten, Griffe, Sitzheizungen oder andere elektrische 12V Heizungen die Temperatur stufenlos einstellen.


Modulansicht, Änderungen vorbehalten. Maße: B22xL42xH21)
Als Einbaukit ab 26.- Euro zu haben!


Auf der linken Anschlagstellung des Poti sind die Heizgriffe ausgeschaltet. Das Modul wird an Zündungsplus geklemmt, damit die Fahrzeugbatterie geschont wird, wenn mehrere Monate nicht gefahren wird. Außerdem kann dann keiner daran herumdrehen, wenn das Motorrad irgendwo geparkt steht. Am Potikabel sind aber auch zwei Adern gebrückt, an die ein externer Schalter gegeben werden kann. (Ist aber nicht notwendig)

Die Regelung erfolgt stufenlos. Anstatt Zweirad Heizgriffen oder Heizmatten lassen sich auch KFZ - Sitzheizungen, Segelflieger-Fußheizungen, Elektrisch beheizte Jacken oder Handschuhe, Schuhsohlen, Sitzbankheizmatten (wie bei Conrad Elektronik für ca. 20 Euro) oder andere 12V Heizungselemente regeln (Kleines Modul: Max. 60 Watt Dauerlast).

Aber auch die inzwischen sehr günstigen Fußsohlenheizungen, die mit 3V laufen, kann man damit regeln. Allerdings muss das Modul selbst an mindestens 9V laufen. Dazu müssen nur die beiden Minus verbunden werden. Also der Minus der 3V Batterieen für die Sohlenheizung mit dem 12V Minus. Der 3V Plus geht direkt an die Fußsohle. Das Modul schaltet den Minus dann getaktet an die Sohlen, somit läßt sich die Temperatur einstellen. Der Elektroniker spricht hier von einer "Lowside"-Regelung, weil der Minuspol getaktet wird. Hier noch eine Skizze zur Veranschaulichung:

SKizze zum Anschlu▀ von 3V Sohlenheizungen

Eine KFZ Sitzheizung für ca. 15 Euro an die Regelung angesteckt, um den Bauch gewickelt mit einem Gummi und schon hat man eine beheizbare Jacke für wenig Geld!! Genauere Anleitung siehe unten. 

Sollte jemand ein Modul mit noch mehr Strom (10 oder 15 Ampere Schaltlast) benötigen, ist das auch kein Problem. Einfach nachfragen bei mir. Auch ist es möglich, die max. Einschaltzeit auf z.B. 70% zu begrenzen. Das ist bei manchen Heizungen nötig, weil die nicht zulange eingeschaltet bleiben sollen.

Links: Das 10A Modul (Maße: B30xL38xH30), rechts die 15A Version (B38xL65xH24).
Beide Kühlkörper können gebohrt werden um eine individuelle Befestigung am Fahrzeug zu ermöglichen.
(Änderungen vorbehalten)

 

Das ist alles im Lieferumfang:

Von links unten angefangen, im Uhrzeigersinn:

Das Modul mit dem herumgewickelten Poti. Auf Wunsch auch mit integriertem EIN/AUS-Schalter (Linksanschlag=Heizung AUS)
Ein kleiner Zettel mit der Pinbelegung für die Eiligen. (Eine ausführliche Anleitung zum Einbau kommt per e-mail).
Der Knopf für das Poti, daneben der Knopfdeckel.
Ein Kabelbinder zur Befestigung des Moduls an einem Verkleidungsteil o.ä.
Das kleine weiße Viereck dient zum ankleben an das Modul, so hat man eine "Öse" dran zum Einhaken des Kabelbinders.
Die vier KFZ Flachstecker 4,75mm. Zum Anschluß der beiden Kabel der Griffe und Plus sowie Masse ans Modul.

 

Anleitung zum Anschluß des Regelmodul / zum Bau einer Heizjacke.

Bei OBI, Praktiker usw. gibt es im Winter immer diverse Sitzheizungen für etwa 15.- Euro aufwärts. Gering modifiziert, evtl. mit einem alten Hosenträger lässt sich so eine Sitzheizung auch als Jacke unter die Motorradjacke anziehen. So werden Motorrad oder Snowmobil-Touren auch im Winter angenehm! Mit dem Universal-Heizungs Modul kann man sich dann die gewünschte Temperatur einstellen (und schont dabei noch die Batterie, weil die Heizung nur gepulst wird). So gehts:


(Die aktuelle Ansicht eures Moduls entnehmt Ihr bitte der beigefügten Anleitung)!

  1. Das zweiadrige Kabel des Heizsitzes ca. 30cm hinter dem  Stecker durchtrennen und das  Kabel der Sitzseite anschließen an (2), das andere an (4). Das andere (Reststück) Kabel mit dem Zigarettenanzünder-Stecker mit den Anschlüssen (3) = Masse, äußerer Anschluss des Zigarettenanzünder Steckers, und (2) = "plus", also mittlerer Stift des Zigarettenanzünder Steckers verbinden). Wer will, kann noch ein 12V Anzeige Lämpchen als Kontrolle parallel zum Heizsitz schalten. So hat man eine optische Anzeige, wie lange der Sitz gepulst wird.
  2. Die Sitzheizung nun um den Bauch wickeln und die (meistens) vorhandenen beiden Gummibänder zubinden. Dann den offen gebliebenen Spalt (je nach Größe des Bierbauchs) nach hinten drehen und fertig!
  3. Um ein besseres Handling zu erreichen, kann man sich im Elektronik Fachhandel ein kleines Gehäuse besorgen und das Modul mitsamt dem Regler einbauen und mit Klettverschluß an der Jackenaußenseite befestigen oder am Moped einbauen (auf eine 12V Steckdose) und mit einem Umschalter wahlweise die Jacke oder die Heizgriffe heizen!! Das Ganze ist auch im Auto für die Sitzheizung verwendbar.

So gehts mit dem Bestellen:

Hier könnt Ihr euch die Einbauanleitung als pdf file herunterladen.

Und hier hat ein Kunde seinen Einbau dokumentiert: http://piselstreifen.de/www/home/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=38&Itemid=46

Hier gibt´s noch eine Adresse für den Einbau der Heizmodule, unter anderem zur Steuerung von einer Sitzheizung auf dem Motorrad! www.kfzmeier.de

Letzter Stand: 18.02.2012